Programm Schützenfest 2018

Mit Zuversicht in die Zukunft schauen...

Hintere Reihe v. links: Werner Baars, René Schlachter, Tanja Bartels, Lothar Ahrens, Ronald Geßelmann, Axel Zeyn

Vordere Reihe von rechts: Martin Bunge, Andrea Lüthje, Kay Peters, Marco Gellers, Kerstin Kruse, Wilfried Jahnke

Auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Hittbergen konnte der Präsident Axel Zeyn gleich zwei gute Gründe nennen, warum man mit Zuversicht in die Zukunft schauen kann. Zum einen stieg die Gesamtmitgliederzahl auf 151 an und zum anderen ist die Jugendabteilung mit 38 Mitgliedern so stark wie schon lange nicht mehr. So gibt es nun neben dem Jungschützenkönig auch wieder eine Jungschützenkönigin. Beim Kreisschützenfest in Brietlingen errang das Jungschützenteam dann auch alle vier Kreiskönigstitel. Natürlich wird das Vereinsleben nicht nur durch steigende Mitgliederzahlen ausgefüllt. Direkt nach dem Schützenfest in Hittbergen begann der Umbau des Luftgewehrstandes. Das Zeitalter der Seilzuganlagen weicht nun endgültig der Computertechnik (elektronische Trefferaufnahme). Durch den Umbau im Jahr 2017 konnte die neueste Software für die Anlage verwendet werden und so ist eine zukunftsorientierte Nutzung gesichert.  Ein herzlicher Dank ging an Rigo Lüdtke und Hubert Diercks für den tollen Einsatz beim Umbau. Bei der Organisation und der Planung der Finanzierung bewiesen Marco Gellers und Carsten Diercks eine gute Hand. Ein herzlicher Dank ging an alle Förderer dieses Projektes.  Ein weiteres Highlight des vergangenen Schützenjahres war die Feier zum 40-jährigen Bestehen der Damenabteilung Hittbergen. Es war ein sehr gemütlicher Nachmittag mit vielen Gästen.

 

Auch im Jahr 2017 haben weitere Schützenmitglieder den Sportleiterlehrgang erfolgreich absolviert und können die aktive Vereinsarbeit im sportlichen Bereich unterstützen.

 

Auch im vergangenen Schützenjahr fanden die traditionellen Besuche bei den befreundeten Schützenvereinen statt. Das Schützenfest in Hittbergen war dabei natürlich der Höhepunkt des Jahres. Ein großer Dank ging auch in diesem Jahr an die Feuerwehren Hittbergen/Barförde für die tolle Unterstützung. Der Präsident konnte ein vollständiges Königsteam ausrufen, welches dann wenig später beim Kreisschützenfest Kreistitel  und Platzierungen auf den Rängen zwei und drei errang.

 

Bei den anschließenden Wahlen gab es den Tenor „Wiederwahl“. Gewählt wurden Axel Zeyn (Präsident), Marco Gellers (Sportleiter), Claudia Bunge (Damensportleiterin), Lothar Ahrens (Schatzmeister), Egbert Griem (Jugendsportleiter), Kerstin Kruse (Schriftführerin), René Schlachter (1. Kommandeur), Martin Bunge (Spieß), Frank Bartnik (Pressewart), Wilfried Jahnke (Festausschuss-Vorsitzender) und Werner Baars (1. Fahnenträger). Die Gewählten nahmen die Wahl sehr gern an.

 

Die Berichte der Sportleiter gaben mehrfach Grund zur Freude. Die Teilnahme an Kreis- und Bezirksmeisterschaften sowie an Rundenwettkämpfen hat eine steigende Tendenz – das freute den Sportleiter Marco Gellers. Die Jugendsportleitung konnte stolz berichten, dass 12 Kreismeistertitel errungen wurden. Ein Highlight war der zweite Platz bei den Landesmeisterschaften in Bassum. Die Hittberger Mannschaft konnte im Lichtpunktschießen den Sprung aufs Podest schaffen. Da die Jugendabteilung stetig wächst, bedankte sich Egbert Griem für die tolle Unterstützung seines Teams bei der Jugendarbeit.

 

Der emotionalste Moment des Abends war aber der, in welchem Ronald Geßelmann seine Armbinde des Kommandeurs von seiner Jacke entfernte, um sie an seinen Nachfolger Kay Peters zu übergeben. Er verabschiedete sich als Kommandeur sichtlich gerührt mit den Worten:„ Ihr seid ein toller Haufen.“ Dem Schützenverein bleibt er als Schützenbruder erhalten. Der neue stellvertretende Kommandeur freute sich sehr über diese schöne Geste: „Eine Armbinde mit Geschichte hat viel mehr Wert, als eine neu gekaufte.“

 

Der Bürgermeister Alfred Ritter überbrachte Grüße vom Gemeinderat und freute sich sehr über die engagierte Jugendarbeit im Verein. Er war sehr beeindruckt von den errungenen sportlichen Erfolgen der Vereinsmitglieder. Auch in Zukunft wird er auf eine enge Zusammenarbeit von Gemeinde und Verein setzen, da nur so ein Ort mit Leben gefüllt werden kann. Als „Überraschungsgast“ erschien der Samtgemeindebürgermeister Lars Gerstenkorn spontan im Verlauf der Versammlung. Er überbrachte die Grüße der Samtgemeinde und sagte ebenfalls die weitere Unterstützung des Vereins zu. Als amtierender Kreiskönig fügte er mit einem Augenzwinkern an, dass er sich schon auf das Duell auf Bezirksebene mit dem Hittberger König Kay Peters freue.  

 

Unter Punkt 11 der Tagesordnung erfolgten die Beförderungen. Nach fünfjähriger Mitgliedschaft wurden Tanja Bartels, Fabian Drewing, Sebastian Kubelke und Andrea Lüthje zum Unteroffizier befördert. Marco Stern wurde aufgrund seiner zwanzigjährigen Mitgliedschaft zum Oberfeldwebel befördert.

 

Zum Abschluss der Versammlung bedankte sich der Präsident für die zahlreiche Teilnahme an der Versammlung und den guten Zusammenhalt im Verein.

Ausfahrt mit der Jugendabteilung am 17.02.2018

Unsere neuen Hittberger Kreis-Majestäten 2017

v.l. Kreisjugendkönigin Vivien Kurz, Kreisjugendadjutantin Janine Häusler, Kreisjugendadjutant Adrian Kruse, Kreisjugendkönig Ben Eric Bartnik

Bilder vom Kreisschützenfest 2017 in Brietlingen

Der Schützenverein Hittbergen und Umgebung e.V. von 1927 feierte vom 23.-25. Juni 2017 sein Schützenfest

Bildunterschrift:

Von links nach rechts (hintere Reihe): Fahnenträger Thomas Maake, Kommandeur René Schlachter, Adjutant Peter Reinholdt, König Kay Peters „ der Unermüdliche“ ,

Königin Susanne Gellers, Adjutantin Frauke Tiedemann, Präsident Axel Zeyn

Von links nach rechts (vordere Reihe): Jungschützenkönig Ben Eric Bartnik, Jungschützenadjutant Adrian Kruse, Jungschützenkönigin Viviane Kurz, Jungschützenadjutantin Janine Häusler, Kinderkönigin Vanessa Häusler, Kinderkönig Marlon Rene Ahrens

Schützenfest in Hittbergen 2017

Eine starke Jugend und ganz viel Umgebung

 

Endlich wieder Schützenfest – die Vorfreude war groß. Nachdem das Dorf festlich geschmückt war, holten wir am Freitag  unsere Damenkönigin Marina und das Jungschützenteam ab. Das Wetter spielte mit, so konnten wir die tolle Bewirtung und Musik im Freien genießen.

Beim anschließenden Königsprobeschuss gab es regen Andrang. Das lag auch an den beiden Jubiläumsorden, die errungen werden konnten. Den Orden zum 40. Jubiläum der Damenabteilung konnte unser Sportleiter, Marco Gellers, dann an Grit Lindemann und den Orden zum 90. Jubiläum des Schützenvereins an Tanja Bartels übergeben. Die Herren haben sich an diesem Abend zurückgehalten.

Als Probekönig konnte Werner Baars und als Probekönigin Katharina

 Schlachter ausgerufen werden. Bei den Jungschützen setzten sich Jason Hartermann und Janine Häusler durch.

Der Samstag startete traditionell mit dem Abholen unsres Königs Andreas „der Jeck“. In seiner Residenz waren wir trotz des dann nassen Wetters sehr gut untergebracht und versorgt. Die musikalische  Begleitung übernahmen die Heidejäger. Sie verstanden es, uns schon am Vormittag zu dem einen oder anderem Ständchen zu animieren. Das Niedersachsenlied wurde nicht nur einmal angestimmt. Danach ging es, zum letzten Mal vom scheidenden Königsteam angeführt, in die Dorfgemeinschaftshalle.  Der Duft der Schnitzel lockte schon vor der Halle. Auf dieses kulinarische Highlight freuten sich Groß und Klein. Ein herzliches Dankeschön der Jugendabteilung geht an die Sponsoren Stephan Kurz und Friedel Meyer. Die Proklamation fand in diesem Jahr wieder im Freien statt und wurde von den Schützen und Gästen auf dem Platz vor der Dorfgemeinschaftshalle mit Spannung erwartet. Axel Zeyn konnte in diesem Jahr sogar ein größeres Königsteam ausrufen. Nach vielen Jahren gibt  es nun wieder eine Jungschützenkönigin zusätzlich zum Jungschützenkönig.

Das strahlende Königsteam 2017 besteht aus:

König: Kay Peters mit dem Beinamen der „Unermüdliche“

Adjutant: Peter Reinholdt

Königin: Susanne Gellers

Adjutantin : Frauke Tiedemann

Jungschützenkönig: Ben Eric Bartnik

Adjutant: Adrian Kruse

Jungschützenkönigin: Viviane Kurz

Adjutantin: Janine Häusler

Kinderkönig: Marlon Rene Ahrens

Kinderkönigin: Vanessa Häusler

Zu erwähnen ist dabei, dass Vanessa in diesem Jahr damit das „Triple“ geschafft hat.

Im Anschluss brachten wir den frisch proklamierten König in seine Residenz im Erlenwerder. Die Heidejäger begleiteten uns auch dort großartig. Dank der tollen Musik und der Unterbringung sowie Versorgung konnte der dann einsetzende Regen die Stimmung nicht trüben.

Am Abend wurde kräftig das Tanzbein geschwungen. Die Hittberger Schützen konnten zahlreiche Gäste begrüßen und die Stimmung war super. Das Jungschützenteam freute sich über die starke Begleitung der Jungendabteilungen der Gastvereine.

Am Sonntag begannen wir den Tag ganz traditionell mit dem Katerfrühstück. Herr Küster war von der Konfirmandenfahrt aus Mölln angereist und hielt die Morgenandacht.

Mit einem Augenzwinkern verwies der stellvertretender Bürgermeister aus Hohnstorf, Dirk Lindemannn, in seiner Rede darauf, dass das Königsteam 2017 mit Kay Peters, Peter Reinholdt und Susanne Gellers aus „ganz viel Umgebung“ besteht. Er übergab Axel Zeyn im Anschluß an seine humorige Rede die Hohnstorfer Fahne zur Verschönerung der Dorfgemeinschaftshalle. Als weitere Gastredner überbrachten Alfred Ritters als Bürgermeister von Hittbergen und Lars Gerstenkorn als Samtgemeindebürgermeister ihre Grüße. Sie betonten in ihren Reden wie wertvoll ein aktives Vereinsleben für die Gemeinden ist. Dieses Gut muss gepflegt werden und darf nicht als selbstverständlich angesehen werden. Der Vorsitzende des TUS Hohnstorf, Herr Peter Pfeffer, stellte in seiner Rede auch das gemeinsame „Wir“ in den Mittelpunkt und lobte den Zusammenhalt.

Jens Kaidas überbrachte als Vertreter der Sparkassenstiftung seine Grüße. Axel Zeyn bedankte sich bei allen Rednern für die Grußworte und die tolle Unterstützung, auch in Form von Geldmitteln.

Der Präsident des Fördervereins, Jens Tiedemann, übergab einen Scheck in Höhe von 2.000,00 €. Dieses Geld fließt in den geplanten Umbau des Luftgewehrstandes. Weitere 200,00 € erhielt die Jugendabteilung, um die größeren Bedarfe aufgrund der erfreulich wachsenden Mitglieder abdecken zu können. Marit Braucks überreichte die sportlichen Abzeichen für Wettkämpfe auf Bezirksebene und nahm die Ehrungen vor. Der dafür vorgesehene Platz in der Halle reichte in diesem Jahr fast nicht aus.

Unser Spieß, Martin Bunge, ging mit sich selbst hart ins Gericht und verhängte für Vergehen der Schützen humane „Geldstrafen“. Diese werden traditionell in seinem Hut gesammelt. Im Anschluß wurde der Hut wieder durch die Halle gegeben und er war so gut gefüllt wie noch nie. Ein großes Dankeschön an alle Spender. Das Geld kommt dem Verein zugute.  

Zum großen Festumzug am Sonntag konnten wir unsere befreundeten Vereine begrüßen. Nach sorgenvollen Blicken gen Himmel wurde der zeitliche Ablauf gestrafft und die Route verkürzt. So konnte das Königsteam auf dem um zwei Plätze erweiterten Wagen den Vorbeimarsch der Vereine genießen und die dicken Regentropfen ereilten uns erst auf den letzten Metern des Umzugs. Der Sonntagabend fand seinen Ausklang mit der Preisvergabe aus den Preisschießen und anschließendem Tanz.

Wir wünschen dem neuen Königsteam ein erfolgreiches Jahr und viel Freude.   

Bilder Abholen der Königin Marina Freitag Abend

Ehrungen Probekönigin u. Probekönig + Jubiläumsorden

Proklamation 2017

König Kay der "Unermütliche" wurde nach der Proklamtion nach Hause gebracht !

Samstag Abend

Sonntag Katerfrühstück

Sonntag Empfang der Gäste und Ummarsch durch Hittbergen

Ohne Frauen geht es nicht !

Am 25.02.2017 lud die Damenabteilung des Schützenvereins Hittbergen und Umgebung e.V von 1927 zum  Jubiläum ein. Viele Damen der befreundeten Vereine aus dem Schützenkreis Echem sind der Einladung gefolgt und es war ein sehr fröhlicher Nachmittag.

Die herzliche Begrüßung erfolgte durch die Damensportleitung des Vereins. Claudia Bunge und Susanne Köhler berichteten stolz von den sportlichen Leistungen der Damen und bedankten sich für die tolle Zusammenarbeit in den letzten Jahren. Einen Rückblick ins Jahr 1976 eröffnete der Vizepräsident Carsten Diercks. Er berichtete, dass Rigo Lüdtke damals auf einer Versammlung den Antrag gestellt hatte, Damen in den Verein aufzunehmen. Gesagt, getan und so wurde Hilke Köhler, heute Baars,  im Jahr 1977 die erste Damenkönigin des Vereins. Drei der Gründungsmitglieder der Damenabteilung waren anwesend. Irene Diercks, Hilke Baars und Hella Petersen waren von der ersten Stunde an mit dabei.

Carsten Diercks betonte, dass es eine sehr gute Idee war, die Damen mit „ins Boot zu nehmen“. Dadurch wurde das Vereinsleben bunter und schöner und er fügte mit einem Augenzwinkern hinzu, das sei nicht nur auf die Tischdekoration bezogen. Auch in sportlicher Hinsicht liefert die Damenabteilung beachtliche Erfolge. Der Bürgermeister von Hittbergen, Alfred Ritters, schloss sich in seiner Rede dieser Meinung an. Bemerkenswert fand er es auch, dass es in den vergangenen Jahren immer eine Damenkönigin gab. Schön sei auch, dass die Tradition gepflegt und weitergegeben wird. Die nächste Generation von „Damen“ wächst in der Jugendabteilung auf. Dort konnte in den letzten Jahren ein steter Zuwachs erreicht werden. Zum Schluss seiner Rede überreichte er der Damenabteilung ein „Flachgeschenk“ und wünschte viel Spaß und Erfolg auch in den nächsten 40 Jahren.

Carsten Diercks bedankte sich bei Inge Heitland für die tolle Pressearbeit. Sie hat mit Wort und Bild viele Jahre das Vereinsleben begleitet und dokumentiert.  So konnte man im „Rufer“ von den Aktivitäten des Vereins lesen. Er überreichte als Dankeschön ein Blumenpräsent.

Zur Stärkung gab es ein leckeres Buffet und einen kleinen Wettkampf mit dem Lichtpunktgewehr. Bei der anschließenden Preisverleihung gab es öfter fast Bauchschmerzen vor Lachen. Das lag an den eindeutig „zweideutig“ Preisen. Wer vermutet denn schon bei einer Spülmaschine mit Schongang eine Spülbürste. 

 

Kreisschützenfest 2016

Wir gratulieren unseren neuen Kreismajestäten die eine ruhige Hand und einen erfolgreichen Treffer gelandet haben.

Von Links: Kreisadjutant Hagen Liebing, Kreiskönig Andreas Schechtel , Superkönigin Manuela Jahnke und

Kreisjungschützenkönig Adrian Kruse

Ausflug in den "Heide-Park"

Zu Beginn des Herbstes hat der Schützenkreis Echem alle Kinder- und Jugenabteilungen der Vereine aus dem Schützenkreis zu einer Ausfahrt in den Heidepark eingeladen. Mit 2 Bussen wurde am 17. September 2016 um 7 Uhr morgens gestartet. Alle waren fröhlich und freuten sich auf einen Tag voller Spaß und Action. Nach der Ankunft wurde das Wetter auch schöner und nur beim Mountain-Rafting, der Wasserbahn und der Krake spielte Wasser noch eine Rolle. Gegen 18.30 Uhr waren alle wieder in Ihrer Heimat und hatten viel über diesen tollen Tag zu erzählen.

Boßeltour der Schützen am 30.April 2016

Am 30.04. starteten wir um 13 Uhr gut gestärkt mit Gulaschsuppe zu unserer Boßeltour. Trotz der im Vergleich zu den Vorwochen fast subtropischen Temperaturen gaben die drei Teams „schwarz“, „blau“ und „gold“ alles. Um die schwierigen klimatischen Verhältnisse auszugleichen, hatten wir isotonische Getränke und Kohlenhydrate an Bord. Es wurde gefightet, gelacht und sich gegenseitig angefeuert. Am Ende kam es wie es kommen musste – Gold ist die Farbe der Sieger. Das Team Gold konnte den Sieg feiern. Von der Frischluft völlig euphorisiert kehrten wir zum Abendessen um ca. 17 Uhr wieder gut ins Schützenhaus zurück und ließen den Abend gemütlich ausklingen. Einen Wunsch hörte man dabei immer wieder: Wiederholung der Boßeltour im nächsten Jahr ist unbedingt erwünscht.

Der 59. Deutsche Schützentag in Hamburg " Wir waren dabei "

Der Schützenverein Hittbergen hat es sich nicht nehmen lassen, am diesjährigen 59. Deutschen Schützentag am 02.Mai 2015 in Hamburg dabei zu sein. Es war ein ganz besonderes Erlebnis am Ummarsch durch die Hamburger Innenstadt teilzunehmen. Viele Passanten waren sehr beeindruckt von den ca. 3500 teilnehmenden Schützen, zumal der letzte deutsche Schützentag in Hamburg im Jahr 1989 stattfand. Alle 2 Jahre findet der Schützentag statt- auf ein hoffentlich baldiges Wiedersehen in Hamburg hoffen alle teilnehmenden Schützen des Vereins.

Mit dem Schützenverein Hittbergen Ihre Freizeit gestalten!

Ihre Freizeit ist ein kostbares Gut - denn nur in Ihrer Freizeit können Sie tun, was Sie wirklich wollen. Wir freuen uns über Ihr Interesse am Schützenverein Hittbergen und möchten Ihnen auf den folgenden Seiten einen Einblick in unsere Einrichtung geben. Erleben Sie Ihre Freizeit gemeinsam mit uns - wir freuen uns auf Sie!

 

Wenn Sie Fragen oder Interesse an uns und unserer Tätigkeit haben, nehmen Sie Kontakt mit uns auf - wir stehen Ihnen gerne zur Verfügung!

Termine

Wir treffen uns regelmäßig zu Sitzungen, in denen wir unsere Jahresplanung und organisatorische Dinge besprechen. Darüber hinaus veranstalten wir regelmäßig Events, für deren Organisation wir Unterstützung benötigen.

Mehr

Über uns

Mit uns können Sie Ihre Freizeit gestalten, wie Sie möchten, dabei mit Gleichgesinnten Zeit verbringen und Freundschaften knüpfen. Lesen Sie hier mehr zu unserer Philosophie.